Neuigkeiten
Werkstattgespräch Dresden 10. Mai 2017
< So das war´s dann.. Es ist vorbei! Ich kann´s kaum glauben.
Montag, 12. Juni 2017 07:22 Uhr Alter: 99 Tage
Kategorie: News

Werkstattgespräch Dresden 10. Mai 2017

Am 10. Mai fand in der Reihe „Werkstattgespräche – international. mobil. am Übergang“ ein Treffen in Dresden statt. Knapp 30 interessierte Teilnehmende waren in das Haus des Bildungswerks der Sächsischen Wirtschaft gekommen. Es waren Vertreter von engagierten regionalen Einrichtungen der Jugendsozialarbeit, der Jugendhilfe, der Jugendberufshilfe, von Jugendämtern und Vertreter vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie von bundesweit aktiven Trägern.

Nach der Eröffnung durch Markus Schröder (aktuelles forum e. V.) referierte Albert Klein-Reinhardt (Bundesministerium) über den Ausgang und die Ziele der Werkstattgespräche, über Initiativen zur Förderung grenzüberschreitender Mobilität. Anschließend moderierte Alexander Merkel vom Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft das Gespräch. Zentrales Thema waren Erfahrungen im Bereich grenzüberschreitender Mobilität am Übergang. Was sind die Vorteile und Wirkungen. Einig waren sich die Gesprächsteilnehmer über den großen Wert ihrer Arbeit für bildungsbenachteiligte Jugendliche. Einig waren sie sich auch darin, dass rechtskreisübergreifende Lösungen (SGB II, III und VIII), die Wege ins Ausland bahnen, nicht einfach zu finden sind. Das Gespräch war gerade vor diesem Hintergrund für junge Leute in Sachsen Auftakt und Motivation, Lösungen in ihrem Sinne zu finden.

Das „Werkstattgespräch“ wandert weiter und findet im Herbst in Baden-Württemberg statt.