Neuigkeiten
Werkstattgespräche – Rückblick und Ausblick
< Teilprojekt in Radeln ist gestartet!
Dienstag, 11. Oktober 2016 11:04 Uhr Alter: 284 Tage
Kategorie: News

Werkstattgespräche – Rückblick und Ausblick

Anfang September fand in Berlin das zweite lokale Werkstattgespräch "Grenzen überschreiten – Internationale Mobilität am Übergang", gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, statt.

In sehr guter Arbeitsatmosphäre gab es eine Mischung von Austausch guter Praxis und Diskussion über die Stärkung internationaler Mobilitätsaktivitäten am Übergang. Nach der Begrüßung durch Kerstin Stappenbeck (Senatsverwaltung Bildung, Jugend, Wissenschaft) und der kurzen Einführung durch Albert Klein-Reinhardt (BMFSFJ) sowie Hans Brandtner (Jugend für Europa), wurde das Gespräch von Ulrika Engler (af) und Dr. Christin Müller (EuropaBeratung Berlin) moderiert. Dabei wurden durch Berliner Akteure aktuelle Praxisprojekte vorgestellt und anhand von Leitfragen diskutiert. Zudem stellte das Jobcenter Hamm (vertreten durch Serkan Ilhan) seine Erfahrungen und Projekte dar. In Hamm fand in der ersten Jahreshälfte das erste Werkstattgespräch statt.

Ein großes Thema während des Werkstattgespräches in Berlin waren die neuen Jugendberufsagenturen. Hier kann zukünftig angesetzt werden, um jungen Menschen internationale Erfahrungen zu ermöglichen. Da leider kein Unternehmen anwesend war, wurde gemeinsam überlegt, wie eine Einbindung erreicht werden kann. Insgesamt gab es viele Anregungen und auch eine Verabredung gemeinsam in Berlin am Ball zu bleiben. Erste Gespräche für ein Nachtreffen im März 2017 haben bereits stattgefunden.


Zurzeit finden die letzten Vorbereitungen für das dritte Werkstattgespräch statt. Dieses ist für den 8.12.2016 in Leer, Niedersachsen, terminiert. In enger Kooperation mit dem Landesjugendamt Niedersachsen, der LeeWerk Wisa GmbH sowie Ems-Achse wird das af diese Veranstaltung umsetzen. Weitere Details sowie ein Bericht folgen in Kürze.