Seminare anzeigen
Seminare
Montag, den 26. Juni 2017

Seminarnummer: 17194

STIGMATA - Leitbild und Propaganda (Oberhausen)

Montag, den 26. Juni - Freitag, den 30. Juni 2017 in Oberhausen

Die stereotypen "Leitbilder" und Darstellungen von Frau, Mann und Familie erscheinen in den zeitgenössischen digitalen Medien und in den Botschaften der Werbeindustrie durch Plakate, Flyer und Zeitschriften allgegenwärtig.
In den Zeiten von Pegida, ISIS, Facebook und "Germany’s next Topmode" führt die tägliche Informations- und Bilderflut insbesondere bei jungen Menschen zu Konzentrations- und Identifikationsstörungen, Gruppenzwang verhindert eigenständiges Denken, Fremdwert ersetzt Selbstwert und die wichtigen Fragen "Was ist in?", "Bin ich drin?" bleiben unbeantwortet, da die Werbung schon längst den nächsten "Trend" kreiert hat.
Im Projektverlauf werden die gegenwärtigen Marketingkampagnen und Informationsstrategien im Internet recherchiert und im Rahmen sozialfotografischer Feldforschungen im Stadtraum erforscht.
Die jugendlichen TeilnehmerInnen lernen dabei den künstlerischen Umgang mit zeitgemäßen medialen Werkzeugen wie Smartphones, Foto- und Videokameras, und Tonaufnahmegeräten.
Durch praktische Arbeiten im Stadtraum und aktives Kontaktieren von Menschen im alltäglichen Umfeld erleben die Jugendlichen die vielfältigen Formen und Methoden der Stigmatisierung und Ausgrenzung von Personen und sozialen Gruppen im und zeitgemäßen Kontext.
Die Ziele des Projektes liegen in der Sensibilisierung für Trend- und Ausgrenzungskampagnen der Werbung und medialer Stigmatisierung-Mechanismen. Etwas aus den Augen anderer Personen zu sehen, kann unsere Empathie gegenüber anderen Personen, Gesellschaften und Kulturen verändern.
Zum Projektabschluss erhalten die Teilnehmer*innen ein "Medienkompetenz-Zertifikat" und präsentieren die Ergebnisse in Form von Powerpoint-Vorträgen einem ausgewählten Publikum.

<- Zurück zu: aktuelles forum e.V. | Seminare