Actionbound "All eyes on Rotthausen"

Das erste Actionbound-Seminar im Projekt „Kohe, Stahl…und wir?!“ hat erfolgreich vom 07.-11.09.2020 stattgefunden.

Zusammen mit Teilnehmer*Innen der Maßnahme AufGEweckt der Jugendberufshilfe Gelsenkirchen wurde unter Leitung von Sebastian Rasch ein Actionbound in Gelsenkirchen-Rotthausen erstellt.

Mit viel Motivation und Einsatzbereitschaft der Teilnehmer*Innen wurden völlig neue Perspektiven des Stadtteils entdeckt.

Der Actionbound steht unter folgendem Link jedem Interessierten zur Verfügung:

https://actionbound.com/bound/ActionboundRotthausen


Aktivierende Methoden der politischen Bildung

Innerhalb unserer Honorarkräfteschulung haben wir uns mit aktivierenden Methoden der politischen Bildung auseinandergesetzt.

Daniel Steinbach vom Waldritter e.V. in Herten hat uns die praxisnahen Beispiele erläutert und zum selber spielen angeleitet. Dazu zählten das Anlegen von Geocaches, das Gestalten von Actionbounds, das Initiieren von Alternate Reality Games und Drama Games/ Liverollenspielen sowie die Installation und der Einsatz von Escape Rooms. Wir bekamen Zugang zu neuen Aktivierungsformen in der Jugend- und Erwachsenenbildung und konnten die eigenen Methoden und Fähigkeiten erweitern.

Wir führen seit vielen Jahren regelmäßig Veranstaltungen der politischen Erwachsenenbildung in Schulen, Berufsschulen und bei Trägern der Jugendsozialarbeit durch. Mit diesen aktuellen Methoden wollen wir die Teilnehmenden unserer Seminare und Projekte für gesellschaftliche und politische Inhalte begeistern.


Seminar für Multiplikator*innen: Ökologie - Nachhaltig Leben

In der „Natur aktiv sein und die Natur erlebbar machen“ war Ziel des Outdoor-Seminars für Multiplikator*innen in der Kinder- und Jugendarbeit. Naturerfahrungen und Wissen über ökologische Zusammenhänge sind die Bausteine für das spätere Umweltbewusstsein von Kindern und Jugendlichen. In der Naturpädagogik/Ökologie gibt es viele Möglichkeiten für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu Natur- und Umweltschutzthemen. Das ist heute, da unter anderem der menschgemachte Klimawandel längst Realität geworden ist, wichtiger als je zuvor.  In diesem Mitmachseminar wurde ein breites Spektrum an Methoden, spannenden Aktionen und ökologischen Spielen vorgestellt. Es wurden unter anderem Insektenhotels, Solarduschen und ein Kompost gebaut und angelegt. 

Dabei wurde darauf geachtet, dass diese einfach und praktisch umzusetzen sind und auch mit alltäglichen Materialien und Gegenständen gearbeitet werden kann. So sollte es leichter gelingen, Kindern und Jugendlichen die Natur als liebens- und schützenswerten Lebensraum zu vermitteln.