Am 2. Mai kam die Nachricht aus dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen: Das Projekt „Oper meets Hip-Hop“ wird in den Jahren 2014 und 2015 gefördert.

Schon zwei Tage später fand das „Konzeptionstreffen“ in der „Deutschen Oper am Rhein“ statt. Anwesend waren u.a. die Chefdramaturgin Dr. Hella Bartnig, der Regisseur Gregor Horres, der Komponist Ludger Vollmer, Heide Koch, die Leiterin des Marketing der Deutschen Oper am Rhein sowie nahezu alle Mitwirkenden auf der Bühne.

Geleitet wurde das Treffen von Prof. Christoph Meyer, dem Generalintendanten der Deutschen Oper am Rhein.

Die Fakten:Die 10 Rapper und Hip-Hopper werden in die Bühnenfasssung des Filmes „Gegen die Wand“ von Fatih Akin integriert.

Sie werden kreativ betreut von Malte Brandau und Marcel Wojnarowicz.

Die Premiere ist am 20. Juni in Duisburg. Es folgen vier Aufführungstermine im Sommer und vier weitere im Herbst (u.a. am 28.9., dem „Tag der Kulturen“ in der Duisburger Oper. )

Die gemeinsame Pressekonferenz mit der „Deutschen Oper am Rhein“ findet am 27. Mai in Duisburg statt. Projektleiter ist Daniel Möcklinghoff.

Erste Eindrücke von der Premiere am 20. Juni in diesem Video im YouTube-Kanal des Projektes

https://www.youtube.com/channel/UCHq0mWDdtx0KXX4qTGaOo2A


Gefördert im Rahmen des Programms “XENOS – Integration und Vielfalt” vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds sowie durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW