Das urbane System

Der besondere Moment mit sich selbst – Allein.
Im Alltag begegnen wir immer wieder aufs Neue unseren Sehnsüchten & Ängsten. Meistens werden uns diese in Situationen bewusst, in denen wir einen Zustand der Ruhe oder Einsamkeit erleben. Besonders, wenn sich ein Moment vor uns abspielt, nach welchem wir uns sehnen, trifft uns das auf eine ganz besondere Art & Weise, eine Art von Melancholie. Diese in Bewegung gesetzten Gefühle können ganz unterschiedlich sein und reichen von Neid, Wut, Trauer bis hin zu Depressionen.
Gerade in den Städten leben immer mehr Singles, die Vereinsamung im Alter nimmt immer mehr zu. Auf der anderen Seite werden generationenübergreifende Wohnprojekte immer populärer.
Das Seminar „das urbane System“ ist die künstlerische Umsetzung der Fragestellung nach subjektivem Erscheinen menschlicher Projektionen und Emotionen in der individuell erfassten Situation und der Verschmelzung mit dem jeweiligen urbanen Umfeld. Die fotografischen Werke beziehen darstellerische Position zu subtilen Botschaften, Relationen und Konflikten in der selbsterschaffenen und konstruierten Welt des Menschen.
Die prinzipiell nicht inszenierte Bildszene stellt den sozialen und architektonischen Kontext in Bezug zu künstlerischer Wahrnehmung des jeweisl komplexen Augenblickes.