DateSpeech – für mehr Respekt im Netz und anderswo

Seid freundlich zueinander – wie beim nächsten Date. Unter diesem Motto stand die Peer-to-Peer Veranstaltung des aktuellen forums in Kooperation mit der Jugendberufshilfe ViA Ruhr am 12. Dezember dieses Jahres in Bochum.

Die Veranstaltung der Teilnehmenden aus dem Projekt „DateSpeech – für mehr Respekt im Netz“ hatten die Jugendlichen selbst organisiert. Rund 80 Personen waren der Einladung gefolgt. Die Jugendlichen hatten zuvor einen Workshop und eine Mulitplikator*innenschulung im Laufes des Projekts besucht und sich dabei intensiv mit der Hassrede im Netz auseinandergesetzt. Dabei sind Filmbeiträge, Podcasts und Fotobücher entstanden, die die Jugendlichen präsentiert haben. Neben den Fragen aus dem Publikum mussten sie sich den Reportern der WAZ und von Radio Bochum stellen.

Das Projekt DateSpeech des aktuellen forums wird im nächsten Jahr fortgesetzt.


Deutsche Bank Stiftung unterstützt Bildungsarbeit gegen Hassrede im Netz

Projekt Datespeech erhält Förderzusage für Workhops an Schulen und Jugendberufshilfen

Die Deutsche Bank Stiftung hat am vergangenen Freitag ihre Förderzusage für das Projekt „Datespeech – für mehr Respekt im Netz“ an den Träger aktuelles forum übergeben. Anlass waren die Projekttage an der Leibniz-Gesamtschule in Duisburg. In zwei Workshops haben sich die Jugendlichen mit Hatespeech im Internet auseinandergesetzt. Eine Schülergruppe beschäftigte sich damit, wie man Fakenews erkennen kann, eine andere schrieb eigene Rapsongs gegen Hass und Ausgrenzung im Netz.

Unter Applaus der Jugendlichen überreichte der stellvertretende Vorsitzende der Deutsche Bank Stiftung, Michael Münch, die Förderzusage an den Leiter des aktuellen forums, Markus Schröder. Die Förderung der Deutsche Bank Stiftung trägt wesentlich zum Gelingen des Projekts bei, das bis Ende 2019 zahlreiche Workshops und Veranstaltungen im Rhein-Ruhrgebiet bietet. Einige Teilnehmende aus dem Projekt werden in den nächsten Monaten zu Multiplikator*innen ausgebildet, um anschließend mit Gleichaltrigen Veranstaltungen zum Thema Hassrede im Internet an Schulen und Jugendberufshilfen durchzuführen.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert und hat die Zielsetzung, Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund für die weitverbreitete Hassrede im Internet zu sensibilisieren und mit ihnen entsprechende Lösungswege zu erarbeiten.


Datespeech – für mehr Respekt im Netz, April 2018

19.04.2018

Anders als der Name #Datespeech vermuten lässt, ging es in unserem Seminar in den Räumlichkeiten der Werkkiste nicht um gute Flirt-Tipps *grins*, sondern um den richtigen Umgang mit Hass und #fakenews im Netz.
Anhand zahlreicher realer Beispiele diskutierten die Teilnehmer*innen die Grenze von Meinungsfreiheit und Aussagen, die strafrechtlich verfolgt werden können. Die menschliche Anfälligkeit gegenüber Situationszwängen und anderen Manipulationen wurde besonders deutlich als es um die Erstellung eigener #fakenews ging, um die Urheber in ihrem Tun besser nachvollziehen zu können.

Ein erster Workshop hat dazu Anfang April in Kooperation mit der Duisburger Werkkiste stattgefunden. Hier ein paar Eindrücke!

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“

Weitere Fördermittel durch die Deutsche Bank Stiftung