Jugendvertretung "JuVe" startet im November 2020

Demokratiewerkstatt im Quartier Duisburg-Marxloh: Jugendvertretung im Stadtteil

Was haben wir vor?

Ab November 2020 soll sich eine Gruppe von interessierten Freiwilligen regelmäßig treffen, um eine Jugendvertretung (JuVe) innerhalb der Duisburger Werkkiste zu gründen. Als Interessensvertretung eurer jeweiligen Maßnahme sollt ihr das Sprachrohr für eure Kolleg*innen sein!

Was soll das?

Im Rahmen des Projekts „Demokratiewerkstatt“, welches von der Landeszentrale für politische Bildung gefördert wird, haben wir die Möglichkeit, eine unabhängige Gruppe zu gründen, in der ihr demokratische Diskussionen und das Verabschieden gemeinsamer Beschlüsse üben könnt.

Was passiert genau?

Ihr werdet in eurer Maßnahme zunächst zwei Vertreter*innen wählen, welche euch in der „JuVe“ vertreten. Diese sind eure Vertrauenspersonen und setzen sich dann in der „JuVe“ für eure Interessen ein. Die Mitglieder der „JuVe“ treffen sich zu regelmäßigen Sitzungen und Aktionen.

Wie geht es weiter?

Die „JuVe“ soll nicht nur innerhalb der Werkkiste als arbeiten, sondern im Frühjahr 2021 auch Kontakt mit anderen Jugendvertretungen (z.B. einer Schülervertretung) aufnehmen und gemeinsam mit diesen Aktionen für den Stadtteil planen. Das Ergebnis soll dann auf einer großen Abschlussveranstaltung präsentiert werden, wo auch Vertreter der Politik vor Ort sein werden. Hier habt ihr dann die Chance, eure gemeinsam entwickelten Ideen und Vorschläge der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Projekt läuft zunächst bis zum September 2021. Es liegt auch an euch, ob und wie es weitergeht….


Werkstatt-Tag am 2.02.2019 in Krefeld

Werkstatt-Tag am 2. Februar 2019 in Krefeld

Am 02.02 2019 reisten Teilnehmende der Demokratiewerkstatt Duisburg mit ihren Betreuerinnen auf Einladung von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier nach Krefeld in die Alte Samtweberei um dort ihr Wanderplakat, sowohl dem Bundespräsidenten, als auch interessierten Mitmenschen zu zeigen. Die Demokratiewerkstatt Duisburg ist ein gemeinsames Projekt der Duisburger Werkkiste und des aktuellen forums aus Gelsenkirchen. Um eine demokratische Haltung zu fördern hat die Demokratiewerkstatt die Menschen im Duisburger Stadttell Marxkloh dabei unterstützt, sich über die Probleme im Stadtteil auszutauschen und gemeinsame Lösungen zu entwickeln. Dazu wurde ein Wanderplakat entwickelt, das im vergangenen Jahr am Josefstag seine ,,Reise“ durch den Duisburger Stadtteil Marxloh begonnen und seitdem an verschiedenen Orten in Marxloh Stimmungen und Wünsche der Einwohner aufgenommen hat. Dieses Wanderplakat wurde am Werkstatt Tag in Krefeld ausgestellt. Höhepunkt des Tages war zweifelsohne die Begegnung des Duisburger Teams mit dem Bundespräsidenten. Im persönlichern Gespräch konnte das Team noch einmal betonen, welche Wünsche ihnen besonders am Herzen liegen. Dabei zeigte sich der Bundespräsident als interessierter Zuhörer, der auch noch Zeit für persönliche Worte an unsere Teilnehmerinnen fand.

In Anschluss an dem Werkstatt-Tag waren alle Teilnehmenden noch zu einem Empfang in das Kulturzentrum „Fabrik Heeder“ eingeladen, wo es bei Imbiss und Getränken Gelegenheit zum weiteren Austausch gab.

Bilder vom 2.02.2019