Fortbildung: Rassismuskritische Bildungsarbeit

Was zeichnet eine rassismussensible Haltung aus? Und wie kann diese konkret im
Umgang mit Jugendlichen aussehen?
Hier lernen Multiplikator*innen der politischen Bildungsarbeit, was vorurteilsbewusste
Bildung mit Jugendlichen heißt und setzen sich mit Rassismen auseinander. Während des
ganztägigen Workshops wird neben theoretischem Wissensinput zu Rassismuskritik auf
erfahrungs-und prozessorientierte Übungen zurückgegriffen. Diese sollen für verschiedene
Formen von Rassismus sensibilisieren und diese aktiv abbauen.


Referentin:
Vera Atwell-De Nobrega (sie /ihr) ist studierte Diplom-Betriebswirtin und arbeitet seit etlichen Jahren als Coach und Trainerin in den Bereichen Diversität, Anti-Diskriminierung und Empowerment. Als deutsche, Schwarze Mutter engagiert sie sich u.a. mit politischer Bildungsarbeit für den Abbau von struktureller Diskriminierung.

Beginn

14.09.2022 um 10:00 Uhr

Ende

14.09.2022 um 17:00 Uhr

Leitung

Vera Atwell-De Nobrega

Ort

Gelsenkirchen

0 €

ohne Übernachtung
Preis inkl. MwSt.

Jetzt buchen

Anmeldung bis: N.N.
Teilnehmer: 10 bis 12
Seminar-Nummer: 22602
Themenfeld: Lebenswelt