Informationsveranstaltung "Ohne Moos nichts los"

Die Servicestelle für mehr internationale Jugendarbeit in NRW lädt alle interessierten Träger und Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit am 09. November 2022 in Kooperation mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe zu einer Informationsveranstaltung rund um das Thema Fördermittelbeantragung für die internationale Jugendarbeit ein.
In Zeiten, die durch eine Pandemie und von Kriegsgeschehen gezeichnet ist, scheint internationale Jugendarbeit weit entfernt zu sein. Aber gerade zum Aufbau von Toleranz und Verständnis füreinander ist die internationale Jugendarbeit nicht wegzudenken und eine effektive Methode andere Kulturen wieder besser kennenzulernen und von ihnen zu lernen.

Wir schaffen einen Überblick über die Finanzierung von internationaler Jugendarbeit und möchten ihre Wirksamkeit hervorheben.
Das Kernthema der Veranstaltung wird in zwei parallellaufenden Workshops behandelt, in denen Fördermittel auf Europa-, Bundes-, sowie Landesebene vorgestellt werden.


Ablauf:
9:30 Anmeldung

10:00 Begrüßung Grußwort und Einordnung der internationalen Jugendarbeit in den landespolitischen Kontext – Frau Anja Florack, Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration

10:15 Begrüßung durch das aktuelle forum

10:30 Aktueller Impuls

11:00 Workshop Phase I „Wie beantrage ich Mittel“:
a. Nach dem Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW – Andrea Becker, Landschaftsverband Westfalen-Lippe
b. Beim EU-Programm Erasmus + (angefragt)

12:30 Mittagspause

14:00 Workshop Phase II „Wie beantrage ich Mittel“:
c. Nach dem Kinder- und Jugendförderplan des Bundes
d. Förderprogramme für inklusive internationale Jugendarbeit ( angefragt)

15:30 Abschluss mit informellem Feedback

Beginn

09.11.2022 um 09:30 Uhr

Ende

09.11.2022 um 15:30 Uhr

Leitung

Karolina Hajjar

Ort

Gelsenkirchen

0 €

ohne Übernachtung
Preis inkl. MwSt.

Jetzt buchen

Anmeldung bis: N.N.
Teilnehmer: 15 bis 50
Seminar-Nummer: 22555
Themenfeld: Internationales