03.06.2019

In der „Natur aktiv sein und die Natur erlebbar machen“ war Ziel des Outdoor-Seminars für Multiplikator*innen in der Kinder- und Jugendarbeit. Naturerfahrungen und Wissen über ökologische Zusammenhänge sind die Bausteine für das spätere Umweltbewusstsein von Kindern und Jugendlichen. In der Naturpädagogik/Ökologie gibt es viele Möglichkeiten für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu Natur- und Umweltschutzthemen. Das ist heute, da unter anderem der menschgemachte Klimawandel längst Realität geworden ist, wichtiger als je zuvor.  In diesem Mitmachseminar wurde ein breites Spektrum an Methoden, spannenden Aktionen und ökologischen Spielen vorgestellt. Es wurden unter anderem Insektenhotels, Solarduschen und ein Kompost gebaut und angelegt. 

Dabei wurde darauf geachtet, dass diese einfach und praktisch umzusetzen sind und auch mit alltäglichen Materialien und Gegenständen gearbeitet werden kann. So sollte es leichter gelingen, Kindern und Jugendlichen die Natur als liebens- und schützenswerten Lebensraum zu vermitteln.