Die „Servicestelle für mehr internationale Jugendarbeit in NRW“ ist eine Fachstelle für das Land Nordrhein-Westfalen.

Ziel ist es, Akteure und Verbände auf Landesebene für internationale Jugendarbeit neu bzw. stärker als bisher zu sensibilisieren und zu qualifizieren. Dafür knüpft die Servicestelle mit ihrem Ansatz an den vorhandenen Strukturen und Netzwerken an und fördert diese weiter.

Neben der Sensibilisierung der Träger/ Netzwerke auf NRW-Ebene für internationale Jugendarbeit, erfüllt die Servicestelle auch eine Beratungsfunktion. Fachkräfte und Einrichtungen können sich ebenso melden wie Einzelpersonen, die für sich selbst oder für Angehörige nach Informationen suchen.
Telefonisch, per E-Mail und persönlich vor Ort hilft die Servicestelle bei allen Fragen zu internationalen Jugendarbeit weiter. (Von der eigenen Erfahrung hinzu zu Antragsstellung, Fördermitteln und Vernetzung mit anderen Trägern)


Aktuelles

Das Jahr 2021 stand erneut im Zeichen der Pandemie. Als zweites Jahr in Folge war es durch Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bestimmt, die an vielen Stellen eine Anpassung der Arbeit durch neue Formate und Konzepte erfordert hat und erneut herausfordernd war. Durch die bereits gesammelten Erfahrungen aus dem Vorjahr konnte hierbei abermals auf digitale Formate zurückgegriffen werden. So konnten Informationsveranstaltungen, Beratungen und Vernetzungstreffen, die Teil der Arbeit der Servicestelle sind, telefonisch oder digital stattfinden. Vor allem in den Sommer-und Herbstmonaten waren aber auch Treffen in Präsenz unter strengen Hygienemaßnahmen wieder möglich, wie z.B. der jährliche Fördermittelworkshop. Dies lässt uns positiv auf 2022 schauen.

Auch personell gab es im Jahr 2021 eine Veränderung. Niklas Finzi hat im Sommer seine Arbeit als neuer Leiter der Servicestelle für mehr Internationale Jugendarbeit in NRW aufgenommen.

Wir freuen uns auf die Arbeit in 2022 und sind optimistisch gestimmt, die internationale Jugendarbeit und Kooperationen unter den gegebenen Bedingungen im Laufe des Jahres wieder aufleben lassen zu können.

Ein Schwerpunkt in diesem Jahr wird auf dem neuen Konzept für Vernetzungstreffen liegen. Wir möchten regionale Werkstattgespräche mit unterschiedlichen Akteuren aus den Bereichen Jugendsozialarbeit, offene Kinder- und Jugendarbeit, Politik, Jugendamt, Jobcenter und uvm. planen und durchführen. Ziel ist die strategische Ausrichtung und Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit in der eigenen Region.


Für aktuelle Informationen rund um anstehende Veranstaltungen oder Fristen besuchen Sie uns auf der Homepage der Servicestelle für mehr internationale Jugendarbeit in NRW:

http://www.servicestelle-ija-nrw.de/

 

Die Servicestelle wird durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW finanziert.


Ansprechpartner*in:

Bei Fragen, Anregungen oder Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Servicestelle:

Niklas Finzi
Leitung Servicestelle

Kontakt:
0209/1551013
n.finzi@aktuelles-forum.de

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus dem Bereich der internationalen Jugendarbeit!
Hier können Sie sich direkt für den Newsletter der Servicestelle für mehr IJA in NRW anmelden.