Neuigkeiten
Deutsche Bank Stiftung unterstützt Bildungsarbeit gegen Hassrede im Netz
< Abschluss des Projektes "Jugend partizipiert"
Freitag, 13. Juli 2018 10:39 Uhr Alter: 67 Tage
Kategorie: News

Deutsche Bank Stiftung unterstützt Bildungsarbeit gegen Hassrede im Netz

Projekt Datespeech erhält Förderzusage für Workhops an Schulen und Jugendberufshilfen

Die Deutsche Bank Stiftung hat am vergangenen Freitag ihre Förderzusage für das Projekt „Datespeech – für mehr Respekt im Netz“ an den Träger aktuelles forum übergeben. Anlass waren die Projekttage an der Leibniz-Gesamtschule in Duisburg. In zwei Workshops haben sich die Jugendlichen mit Hatespeech im Internet auseinandergesetzt. Eine Schülergruppe beschäftigte sich damit, wie man Fakenews erkennen kann, eine andere schrieb eigene Rapsongs gegen Hass und Ausgrenzung im Netz.

Unter Applaus der Jugendlichen überreichte der stellvertretende Vorsitzende der Deutsche Bank Stiftung, Michael Münch, die Förderzusage an den Leiter des aktuellen forums, Markus Schröder. Die Förderung der Deutsche Bank Stiftung trägt wesentlich zum Gelingen des Projekts bei, das bis Ende 2019 zahlreiche Workshops und Veranstaltungen im Rhein-Ruhrgebiet bietet. Einige Teilnehmende aus dem Projekt werden in den nächsten Monaten zu Multiplikator*innen ausgebildet, um anschließend mit Gleichaltrigen Veranstaltungen zum Thema Hassrede im Internet an Schulen und Jugendberufshilfen durchzuführen.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" gefördert und hat die Zielsetzung, Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund für die weitverbreitete Hassrede im Internet zu sensibilisieren und mit ihnen entsprechende Lösungswege zu erarbeiten.